12:54:09 - Broschuere Großbettlingen

40 Senioren Wohnberatung Die Erstellung von Wohnraum erfolgt meist unter dem Ge- sichtspunkt einer uneingeschränkten Mobilität der Bewoh- ner. Mit zunehmenden Alter lässt aber die Beweglichkeit, der Gleichgewichtssinn und die Kraft nach. Auch ent- spricht die Möblierung und Ausstattung nicht mehr den Anforderungen der sich veränderten Lebensgewohnheiten. Ziel der Wohnberatung ist dies bewusst zu machen und Hinweise auf bauliche oder Ausstattungsveränderungen zu geben, z. B. Beseitigung von Barrieren und Schwellen durch bodengleiche Duschen, Einbau von Rampen, Verbreiterung von Türen, Anpassung des Bodenbelags, Unterfahrbarkeit der Küchen- und Badmöbel, Erhöhung von Bett oder Sessel sowie technische Hilfen, Haltegriffe, Stütz- und Gehhilfen. Die Wohnberatung wird von gut aus- und weitergebildeten ehrenamtlichen Kräften durchgeführt. DRK Kreisverband Nürtingen, Laiblinstegstr. 7 Tel. 07022 700730 E-Mail: klaus.roth@kv-nuertingen.drk.de www.kv-nuertingen.drk.de Kleinreparaturdienste „Wir helfen“ Ob es der tropfende Wasserhahn ist oder die quietschende Tür – die Mitarbeiter von „Wir helfen“ sind stets mit fach- gerechter Reparatur oder Beratung zur Stelle. Bei kleineren Problemen – egal ob handwerklicher, kaufmännischer oder organisatorischer Art – leistet ein ehrenamtliches Team gegen eine geringe Gebühr Hilfe. Anfragen telefonisch oder werfen Sie einfach eine Notiz in den Briefkasten der Hob- by-Kontakt-Börse, der sich an der Zehntscheuer befindet. Anfragen richten Sie über die Hobby-Kontakt-Börse Mi 10 – 11 Uhr, Tel. 47748 Nürtinger Str. 6 (Zehntscheuer) E-Mail: zehntscheuer@t-online.de Betreute Wohnanlage In zentraler Lage von Großbettlingen, in der Schulgasse 1, befindet sich eine betreute Wohnanlage mit 17 attraktiven Zwei- und Dreizimmerwohnungen von 45 Quadratmetern bis 72 Quadratmetern. Wohngeld Menschen mit geringem Einkommen haben möglicherwei- se Anspruch auf Wohngeld, siehe Kapitel Familien, Seite 21. Wohnberechtigungsschein / Sozialwohnung Um in eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung einziehen zu können, ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich. Je nach Art der Förderung werden unter- schiedliche Einkommensgrenzen zugrunde gelegt. Zur Antragstellung sind in der Regel notwendig: Der Einkom- mensnachweis (z. B. Rentenbescheid, Verdienstbescheini- gung), falls vorhanden der Schwerbehindertenausweis und der Nachweis über die Pflegebedürftigkeit im Sinne der Pflegeversicherung. Informationen und Antragstellung: Bürgermeisteramt Großbettlingen Schweizerhof 2, 72663 Großbettlingen Frau Kühfuß Tel. 07022 94345-15 E-Mail: u.kuehfuss@grossbettlingen.de Hausnotruf Allein daheim leben, aber bei einem Notfall oder Krankheit selbst Hilfe rufen zu können, dies ermöglicht der Hausnot- ruf des DRK-Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim/Teck. Per Knopfdruck am Funkfinger der um den Hals oder am Hand- gelenk getragen werden kann oder direkt am Hausnotruf- gerät, wird ein Alarm ausgelöst und ein Kontakt mit einem Mitarbeiter der DRK-Hausnotrufzentrale hergestellt Dieser nimmt Sprechkontakt mit dem Hilfesuchenden auf und leitet Hilfsmassnahmen ein. Je nach Situation alarmiert bzw. benachrichtigt er Arzt, Rettungsdienst, Angehörige oder Nachbarn. Ein in der DRK-Rettungswache Nürtingen gesichert deponierter Schlüssel ermöglicht den Helfern im Notfall auch den Zugang zur Wohnung. Der Hausnotruf bietet seinen Nutzern also Sicherheit rund um die Uhr. Die monatliche Gerätemiete beläuft sich z. Z. auf etwa 45 Euro. Ein Teil der anfallenden Gerätemietkosten über- nimmt unter bestimmten Voraussetzungen die Pflegekasse. DRK-Hausnotrufbeauftragte Elisabeth Maier, Tel. 07022 700731 E-mail: elisabeth.maier@kv-nuertingen.drk.de Altengerecht wohnen

Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download